Alexis Elbaz, MD, PhD 15 Jahre Erfahrung

Alexis Elbaz, Neu­ro­lo­ge und Epi­de­mio­lo­ge, ist For­schungs­di­rek­tor am Inserm, wo er seit 2001 tätig ist. 2007 erhielt er die Habi­li­ta­ti­on à diri­ger des recher­ches (Habi­li­ta­ti­on à diri­ger des recherches).

Sei­ne For­schung kon­zen­triert sich auf die Alte­rung des Zen­tral­ner­ven­sys­tems durch Stu­di­en zu Risi­ko­fak­to­ren und Fol­gen des Rück­gangs der moto­ri­schen Funk­ti­on und Behin­de­rung bei älte­ren Erwach­se­nen, For­schung zu Risi­ko­fak­to­ren (Umwelt, gene­ti­sche Anfäl­lig­keit) und Pro­gno­se von Par­kin­son Krank­heit und ande­re neu­ro­de­ge­ne­ra­ti­ve Erkran­kun­gen wie amyo­tro­phe Late­ral­skle­ro­se. Er ist wis­sen­schaft­li­cher Bera­ter des Über­wa­chungs­pro­gramms für neu­ro­de­ge­ne­ra­ti­ve Erkran­kun­gen am fran­zö­si­schen natio­na­len Insti­tut für Gesund­heits­über­wa­chung (San­té publi­que Fran­ce) und Mit­for­scher des inter­na­tio­na­len Kon­sor­ti­ums Geo-PD (Gene­ti­sche Epi­de­mio­lo­gie der Par­kin­son-Krank­heit). Er hat über 150 wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten in inter­na­tio­na­len Fach­zeit­schrif­ten ver­öf­fent­licht, mehr als 50 % davon als Erst- oder Letztautor.

Spezialität

Neurologie

Neueste Beiträge

Abstrakte Darstellung einer Zelle.

Stammzellenforschung zu Parkinson

Aktivierung transponierbarer Elemente als Auslöser von Neuroinflammation bei der Parkinson-Krankheit Jüngs­te Stu­di­en auf dem Gebiet der Par­kin­son-Krank­heit haben sich ver­stärkt auf die Rol­le der Neu­ro­in­flamma­ti­on bei der Patho­ge­ne­se der Krank­heit kon­zen­triert. In die­sem Pro­jekt unter­su­chen wir…